Nachhaltig Fasching feiern geht ganz einfach

Egal, ob du Fasching, Fastnacht oder Karneval zu der närrischen Jahreszeit sagst. Es ist einfach eine besondere Zeit im Jahr, in der sich viele Leute, vor allem auch Kinder gerne verkleiden und feiern. Doch auch beim feiern kannst du auf Nachhaltigkeit achten.

Hier findest du allgemeine und auf Fasching bezogene Tipps für nachhaltigeres Feiern. Siehe auch den Post auf Instagram “Nachhaltig feiern in Kita und Co.“.

Das Faschingskostüm

Kaufen

  • Second Hand Shop / Sozialkaufhaus
  • Ebay Kleinanzeigen
  • Baby- und Kinderbasar
  • Vinted
  • Freunde und Verwandte

Ausleihen

  • Freunde und Verwandte
  • Kostümverleih
  • Eltern-Kind-Gruppen

Selber nähen / machen

  • Vorhandene Kleidung umgestalten z.B. schwarze Punkte aus Bügelfolie* auf rotes Shirt und rote Hose bügeln für einen Marienkäferkostüm oder große weiße Punkte auf ein schwarzes Kleid nähen oder bügeln für einen Dominostein
  • Einhornrock aus einem breiten Gummiband und bunten Chiffonstoffresten nähen / In Stoffläden gibt es oft günstige Reste / Im Gardinengeschäft nachfragen ob sie veraltete Stoffmuster haben
  • Strichmännchenkostüm: schwarzes Gaffatape* auf weißen Hosen und Shirts anbringen, Maske aus Pappteller
  • Kostüm basteln z.B. Rock aus alten Zeitungen falten und Shirt mit “Fake News” beschriften
  • Schärpe aus ca. 15 cm breitem und 2 m langem Stoffstreifen nähen, mit “Hopfenkönigin” bzw. “Hopfenkönig” beschriften und zur Tracht tragen
  • Vorhandenes Kostüm aufpeppen z.B. bei einem Hexenkleid zusätzliche Rüschen annähen oder den Unterrock aufbauschen
Kostüm Marienkäfer
Ladybug Faschingskostüm

Improvisieren

  • Dieb: Schwarze Kleidung + Mütze + Augenbinde aufmalen + Beutel, mit € oder $-Zeichen bemalt
  • Pantomime: Schwarze Hose + gestreiftes Shirt + Hosenträger + Gesicht weiß schminken
  • Bibi Blocksberg: Weiße Hose + grünes Kleid + rote Schleife + weiße Schuhe + Besen + Sommersprossen schminken
  • Pumuckl: Grüne Hose + gelbes Shirt + rote Haare + Sommersprossen schminken
  • Vogelscheuche: Latzhose + Karohemd + Strohhut + Stroh zum ausstopfen + Schminken
  • Jigsaw: schwarzer Anzug / schwarzes Kostüm + weißes Hemd + rote Fliege + Schminken
  • Aufziehpuppe: Rüschenkleid + Aufziehschlüssel aus Pappe basteln und silber bemalen + Schminke + mechanisch bewegen
  • Jurassic Park Ranger: Jeans + Karohemd + evtl. Weste + Plastikdinosaurier + Kratzer aus Kunstblut
  • Katzenlady: Puschen + Bademantel + Lockenwickler + Plüschkatzen befestigen
  • Superman / Supergirl: Schwarze Hose + weißes Hemd + Superman / Supergirl Shirt drunter
  • Schachkönigin: schwarzweißes Kleid + Haarreif + auf Pappe gedrucktes Schachbrett und ein paar Figuren aufkleben + Schminken
  • Frieda Kahlo: Farbenfrohe Kleidung + Bunter Schmuck + Blumen in die Haare + Schminken
  • Rosie the Riveter: Jeanshose + Jeanshemd + rotes Bandana für die Haare
  • Audrey Hepburn: Scharzes Etuikleid + Perlenketten + Hochsteckfrisur + Sonnenbrille
  • Bruce Springsteen: Blaue Jeans + weißes Shirt + Nietengürtel + rotes Cappi für die Hosentasche + 3 Tage Bart
Faschingskostüm Dieb
Für das Dieb-Kostüm musste ich nichts besorgen
Kostüm Accessoire Dieb
Weißer Jutebeutel mit Dollarzeichen aus Bügelfolie oder Textilmarker

Die Schminke

  • In konventioneller Faschingsschminke sind häufig fragwürdige Inhaltsstoffe wie z.B. Mikroplastik enthalten
  • Es gibt Naturkosmetikhersteller die ebenfalls Faschingsschminke im Sortiment haben z.B.
  • Alverde erhältlich in Drogeriemärkten
  • Namaki*
  • Livos Kinder-Schminkpalette
  • Perifee* Schminksets

Die Faschingsparty

  • DIY-Konfetti aus getrockneten Blättern oder Bastelpapier-Resten und einem Locher oder Motivstanzer (Anleitung bei smarticular)
  • Luftschlangen sparsam verwenden und auf FSC-Siegel achten
  • Keine Metallic-Luftschlangen und Konfetti verwenden / diese dürfen nicht in den Papiermüll
  • Faschingsdeko selber basteln z.B. aus einem bemalten Tonpapierkreis eine Spirale ausschneiden und aufhängen / Kreise aus einem veralteten Atlas ausschneiden und zu einer Girlande zusammennähen
  • Vegane Leckereien backen z.B. Zitronenmuffins oder Vanillemuffins
  • Vegane Milchalternativen anbieten
  • Nicht oder zu wenig vorhandene Ausrüstung ausleihen statt kaufen z.B. große Kaffeebereiter bei einem Verein ausleihen, Biertischgarnituren werden häufig von Brauereien günstig zur Verfügung gestellt
  • Musik nicht über das Mobilfunknetz streamen sondern vorher eine Liste erstellen und über WLAN Downloaden (Dies spart je nach länge der Playlist einiges an CO2)
  • oder etwas altmodischer CD´s* verwenden
  • Stoffservietten, Metallbesteck, Porzellangeschirr und Gläser benutzen / ggf. bei Freunden und Verwandten etwas ausleihen
  • Wiederverwendbare Partydeko z.B. Wimpelkette aus Stoff verwenden
  • Bei Speisen auf Saisonalität achten und in Läden in der Nähe einkaufen

Am besten du beginnst frühzeitig mit der Planung der Feierlichkeit bzw. der Kostüme. So bleibt genug zeitlicher Spielraum um Gerätschaften auszuleihen oder Faschingskostüme zu basteln.

Weitere Tipps zum Thema Nachhaltigkeit in der Familie und im Alltag findest du hier.

(Enthält Affiliat-Links / Mit * gekennzeichnet)

Zitronenmuffins Elsa-Style

Kurz vor dem Beginn der Fastenzeit gibt es ein Rezept für leckere vegane Zitronenmuffins. Meine große Tochter hat sich für blauen Zuckerguss und weiße Streusel entschieden, weil das so gut zu ihrem Elsa-Kostüm passt. Natürlich darf sie jeder so verzieren wie er es am liebsten mag.

Zutaten und Zubereitung für 12 Zitronenmuffins

  • 200 g Weizenmehl (Typ 405 oder 550)
  • 50 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
  • 1 EL Roggenmehl (optional)
  • 130 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 große Biozitrone
  • 100 ml Sonnenblumenöl (oder ein anderes neutrales Pflanzenöl)
  • 150 ml Mineralwasser
  • 100 g Puderzucker
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • Minimarshmallows und weiße Zuckerperlen
  • Muffinblech*
  • Papierförmchen*

Die trockenen Zutaten außer dem Puderzucker in eine Schüssel geben und verrühren.

Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale mit einer scharfen Raspel dünn entfernen. Die Zitrone aufschneiden und pressen.

Das Öl, das Mineralwasser, 2/3 des Zitronenabriebs und den Saft bis auf 2 EL zur Mehlmischung geben und mithilfe eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Ofen vorheizen. Umluft 160°C oder Ober-/Unterhitze 180°C.

Einen großen Löffel Teig in jedes Papierförmchen geben. Den übrigen Teig mit blauer Lebensmittelfarbe kräftig einfärben. In jedes Förmchen einen weiteren Löffel Teig geben, bis der gesamte Teig gleichmäßig verteilt ist.

Das Blech in den Ofen schieben und die Zitronenmuffins 25 – 30 Minuten backen.

Nach dem Backen auskühlen lassen.

Zitronensaft, restliche Zitronenschale, 2 EL Wasser, blaue Lebensmittelfarbe und den Puderzucker vermischen. Bei Bedarf noch Wasser hinzufügen.

Die Zitronenmuffins kopfüber in den Zuckerguss stippen. Zum Schluss mit den Minimarshmallows und den Zuckerperlen verzieren.

Das Grundrezept stammt von einfachbacken.de

zitronenmuffins
Fertige Zitronenmuffins

Lust auf Vanillemuffins? Hier lang zum Rezept.

Weitere vegane Rezepte findest du hier.

Enthält Affiliat-Links (mit * gekennzeichnet)