Walnussschalen ganz einfach zum einfärben von Baumwollstoffen verwenden

Es gibt viele Gründe Stoffe mit natürlichen Färbemitteln wie Walnussschalen zu bearbeiten

  • Experiment für Kinder
  • im Rahmen eines Reenactments oder historischen Workshops
  • für selbstgenähte, authentische historische Kleidung
  • allergische Reaktionen auf industrielle Färbemittel
    In der Textil- und Lederindustrie wurden lange Zeit sog. Azofarbstoffe eingesetzt. Diese sind seit einigen Jahren in der EU verboten, da sie im Verdacht stehen krebserregend zu sein. In Vintagekleidung und in Kleidung aus Asien können sie dennoch enthalten sein.
  • “retten” eines fleckigen oder verfärbten Kleidungsstücks

Gerade werden die Walnüsse reif. Da alle Teile des Nussbaumes Gerbstoffe enthalten, eignen sie sich zum färben bzw. nachdunkeln von Stoffen und Haaren (und Haut). Deshalb ist es ratsam während des pulens der Schale und in jedem Schritt bei dem man Hautkontakt mit der Farbe hat, Handschuhe zu tragen.

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten den Stoff zu färben. Bei der schnelleren Variante wird das Wasser erhitzt und über einen längeren Zeitraum auf Temperatur gehalten. Da dies einen hohen Energieverbrauch mit sich bringt, habe ich mich für das Färben mit kaltem Wasser entschieden. Das dauert zwar etwas länger aber dafür wird keinerlei Energie verbraucht.

Das brauchst du

  • frische oder getrocknete grüne Schale von 25 Walnüssen
  • große Edelstahl- oder Glasschüssel
  • Wasser
  • Baumwollstoff ca. 80×80 cm oder 1 Shirt
  • ggf. Haushaltsgummis oder Bänder für Batikmuster
  • Haarsieb
  • Handschuhe

Solltest du nicht genug grüne Schalen haben ist das kein Problem. Du kannst zerkleinerte Blätter nutzen und die braunen Nussschalen hinzufügen.

Färben mit Walnussschalen: So geht´s

Handschuhe anziehen, die Walnüsse aus den grünen Schalen pulen und diese zerkleinern.

grüne walnussschalen

Die Schalen in eine große Schüssel geben. Achtung, Kunststoffe nehmen die Farbe an. Am besten eignen sich Glas und Edelstahl. Ich habe eine alte emaillierte Schüssel genommen und die hat sich, zu meinem großen Bedauern, verfärbt. Mit ausreichend kaltem Wasser übergießen und 24 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Sud Walnussschalen

Frisch aufgesetzter Sud aus Walnussschalen

Sud walnussschalen

Sud nach mehreren Stunden

Am nächsten Tag abseihen und den Sud auffangen. Ich habe alles erst durch ein grobes Sieb und dann durch ein Haarsieb gegossen.

Nun kannst du den Stoff hineinlegen. Ich hatte eine weiße Tischdecke aus fester Baumwolle in der Größe 60 x 100 cm. Vorstellbar ist auch ein T-Shirt (neu*) oder ein Pullover.

Wenn du deinen Stoff batiken möchtest, bereitest du ihn mit Haushaltsgummis oder Bändern insofern vor, dass du Zipfel abbindest. Unter den Bändern wird die Farbe weniger angenommen und so entstehen kreisförmige, helle Muster.

Baumwolle Batik

Baumwollstoff für Batikmuster vorbereitet

Je nach dicke und der gewünschten Farbintensivität verbleibt der Stoff mindestens 24 Stunden im Sud. Für ein gleichmäßigeres Ergebnis zwischendurch umrühren.

Färben mit Walnussschalen

Stoff im Sud

Nach dem Entnehmen den Stoff mit kaltem Wasser ausspülen und die Bänder entfernen.

Batik Tischdecke

Tischdecke mit Batikmuster

Experiment für Kinder

Meine Tochter durfte beim Experiment mitmachen und in einem eigenen Schüsselchen den Sud aus Walnussschalen ansetzen und ein Taschentuch färben.

Taschentuch Batik

Taschentuch mit Gummis für Batikmuster

Taschentuch im Sud aus Walnussschalen

Taschentuch im Sud

Batik Taschentuch

Batik Taschentuch

Du suchst weitere Ideen wie du Kinder beschäftigen kannst?
Hier findest du ein Rezept für Fingerfarben.
Hier findest du ein Rezept für Kinderknete.

Enthält Affiliat-Links (mit * gekennzeichnet)